Wir brauchen Ihre Unterstützung!

Unterstützung für das Projekt Bridges

Grenzen überbrücken.
Sprache überbrücken.
Vielleicht. Irgendwie. Ein bisschen. Ankommen.

Das Projekt „Bridges“ unterstützt und fördert seit 2015 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchterfahrung von 5-28 Jahren mit verschiedenen  musikalischen Angeboten vor Ort - seit 2023 in zwei Heidelberger Geflüchteten-Unterkünften.

Wir konnten seither mit Hilfe kleinerer und größerer Förderungen unsere Angebote immer weiter wöchentlich stattfinden lassen und so sehr wichtige Beziehungs- und Resilienzarbeit leisten.

Leider konnte das Projekt seit 2021 nie länger als 6 Monate gefördert werden.

Aktuell sind wir im Bewerbungsverfahren einer Finanzierung, die das Projekt hoffentlich für 3 Jahre sichert - mit viel Glück geht es im September 2024 weiter!

Unsere jetzige Finanzierung läuft im schon bald - im März 2024 - aus.

“Brigdes” gibt den Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen spürbaren Halt und ermöglicht (musikalische) Begegnungen der besonderen Art.

Das wollen wir unter keinen Umständen pausieren!

Daher sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.
Mit ihren Spenden möchten wir unsere Angebote fortsetzen.

Team:

Professionell qualifizierte, beruflich erfahrene, kultur- und traumasensible Musikpädagogen*innen, Musiktherapeuten*innen und Musiker*innen bilden das multiprofessionelle Team. Dabei sind: Jutta Glaser, Cordula Reiner-Wormit, Samuel Gracida, Sergio Rojas, Zelia Fonseca, Elisa Herbig, Noemi Herberger, Oliver Kuka, & Diane Jeeranut Pitzer.

Zur Qualitätssicherung unserer Arbeit nehmen wir regelmäßig an Supervision teil.

Angebote:

Spielraum Musik – ein Stück Heimat

Das niederschwellige Angebot „Spielraum Musik“ lädt Kinder und Jugendliche vor Ort zu einer offenen, aber verlässlich wöchentlich stattfindenden Musikgruppe ein. Gemeinsames Singen und Musizieren in der Gruppe stärkt das Gemeinschaftsgefühl, das seelische Wohlbefinden, das soziale Miteinander und den Respekt untereinander. Es mobilisiert die seelische Widerstandsfähigkeit (->Resilienz), um mit Schwierigem immer wieder einen guten, gesunden, eigenmächtigen Weg zu finden (-> Empowerment).

Einzelunterricht

Ein Musikinstrument zu lernen unterstützt das Selbstwertgefühl und die Möglichkeit, die eigenen Gefühle auszudrücken. Das Erleben von Selbstwirksamkeit und Können steigert eine positive Anstrengungsbereitschaft, das Selbstbewusstsein und die Erfahrung, etwas erreichen und stolz auf sich sein zu können.

Bandworkshops

Hier kommen diejenigen zusammen, die bereits Einzelunterricht erhalten. In den Bandworkshops können sie Teilnehmenden gezielt Gelerntes zum Einsatz bringen. In Kombination mit dem gemeinsamen Musizieren entstehen auf natürliche Weise gemeinschaftstärkende Begegnungen.

 

 

Spenden für das Projekt sind weiterhin willkommen und können unter dem Verwendungszweck „Bridges“ an folgendes Konto überwiesen werden:

Kontoinhaber: Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V.
IBAN: DE22 6709 2300 0033 3719 77
BIC: GENODE61WNM 
Kreditinstitut: Volksbank Kurpfalz eG

Wie man Brücken stützt

Sie können uns mit einer Spende unterstützen, indem Sie entweder auf die Schaltfläche klicken, um zu betterplace.org zu gelangen, oder auf das obenstehende Konto des Kulturhauses Karlstorbahnhof e.V. überweisen

de_DEDeutsch